Costa Rica Kaffee Anbau

Information über die Costa Rica Kaffeeplantage Madre Tierra

Kaffeesträucher wollen im lichten Schatten stehen. Traditionell pflanzt man bei Madre Tierra die Jungpflanzen in einem Tal von ca. 16 qkm zu Füßen von Bananenstauden, Avocado-, Papaya- und anderen Bäumen, die ihr Blätterdach schützend über den knapp 2-4 Meter hohen Kaffeesträuchern ausbreiten. Diese beanspruchen tiefgründige Erde, welche mit eigenem Kompost zusätzlich gedüngt wird, in der sich die langen Wurzeln der Pflanzen verankern können. Mit viel Pflege dauert es ca. 4 Jahre bis der Kaffeebaum erstmals blüht. Die zu kleinen Sträußchen gruppierten Blüten sitzen dicht gedrängt in den Blattachseln und verströmen einen lieblichen, an Jasmin erinnernden Duft. Eigene Bienenstöcke auf der Farm garantieren eine optimale Bestäubung der Kaffeesträucher. Von der Blüte bis zur reifen Frucht dauert es ca. 1 Jahr. Bedingt durch die Hochlandlage und auf Grund der langen Reifezeit, tragen die Sträucher Blüten und Früchte in unterschiedlichem Reifestadium, von Grün über Gelb bis hin zu einem leuchtenden Dunkelrot. Für hochwertigen Kaffee werden nur die reifen Kirschen über Wochen nach und nach von Hand gepflückt. Maschinen kommen auf der Madre Tierra Urwaldplantage nicht zum Einsatz. Eine volle Ernte an einem Strauch kann erstmals nach ca. 7 Jahren erfolgen. Der Ernte-Ertrag schwankt dann zwischen 500 Gramm und 2 Kilogramm, was 80-320 Gramm geröstetem Kaffee entspricht.
Der Kaffee-Strauch
Bienen Plantage Madre Tierra

Costa Rica Kaffee

Picture Art Madre Tierra
Grüne Kaffee Kirschen Madre Tierra Costa Rica Kaffee Strauch mit reifen Kaffee Kirschen Madre Tierra Blühender Kaffee Strauch Madre Tierra Kaffee Blühte Madre Tierra Eingang Kaffee Farm Madre Tierra

Costa Rica Kaffee Anbau

Information über die Costa Rica Kaffeeplantage Madre Tierra

Costa Rica Kaffee

Kaffeesträucher wollen im lichten Schatten stehen. Traditionell pflanzt man bei Madre Tierra die Jungpflanzen in einem Tal von ca. 16 qkm zu Füßen von Bananenstauden, Avocado-, Papaya- und anderen Bäumen, die ihr Blätterdach schützend über den knapp 2-4 Meter hohen Kaffeesträuchern ausbreiten. Diese beanspruchen tiefgründige Erde, welche mit eigenem Kompost zusätzlich gedüngt wird, in der sich die langen Wurzeln der Pflanzen verankern können. Mit viel Pflege dauert es ca. 4 Jahre bis der Kaffeebaum erstmals blüht. Die zu kleinen Sträußchen gruppierten Blüten sitzen dicht gedrängt in den Blattachseln und verströmen einen lieblichen, an Jasmin erinnernden Duft. Eigene Bienenstöcke auf der Farm garantieren eine optimale Bestäubung der Kaffeesträucher. Von der Blüte bis zur reifen Frucht dauert es ca. 1 Jahr. Bedingt durch die Hochlandlage und auf Grund der langen Reifezeit, tragen die Sträucher Blüten und Früchte in unterschiedlichem Reifestadium, von Grün über Gelb bis hin zu einem leuchtenden Dunkelrot. Für hochwertigen Kaffee werden nur die reifen Kirschen über Wochen nach und nach von Hand gepflückt. Maschinen kommen auf der Madre Tierra Urwaldplantage nicht zum Einsatz. Eine volle Ernte an einem Strauch kann erstmals nach ca. 7 Jahren erfolgen. Der Ernte-Ertrag schwankt dann zwischen 500 Gramm und 2 Kilogramm, was 80-320 Gramm geröstetem Kaffee entspricht.
Strauch mit reifen Kaffee Kirschen Madre Tierra Grüne Kaffee Kirschen Madre Tierra Costa Rica Kaffee Kaffee Blühte Madre Tierra Blühender Kaffee Strauch Madre Tierra